Allgemeincamforpro NewsProdukttests

Die DJI FPV Drohne ist gelandet!

Wir haben das Teil ab sofort für euch parat und sind stolz, euch die DJI FPV Drohne auch in einem neuen Video auf unserem frisch relaunchten camforpro YouTube Channel vorstellen zu können! Dazu haben wir uns Unterstützung von keinem Geringeren als Martin Bennat geholt, seines Zeichens FPV-Profi, CEO und Founder von Spinfast, der Drone Race Company und auf YouTube DER deutsche Kanal für alles, was sich um FPV dreht.

FPV ist eine Variante des RC-Modellbaus, bei der das Fluggerät aus der Sicht des Piloten („First Person View“) gesteuert wird. Bis dato gehörte neben richtig guten Flug-Skills definitiv auch eine ordentliche Portion technisches Know-How sowie handwerkliches Können ganz selbstverständlich zu FPV dazu.

Jetzt macht DJI der großen Bastelstunde ein Ende und bringt das erste FPV Komplett Set auf den Markt. Was das bringt, schauen wir uns im Folgenden doch mal genauer an.

Mehr Action

Sanftes Dahingleiten ist mit DJI Mavics und Minis bekanntermaßen kein Problem – bei etwas dynamischeren Shots aber wird es schon schwieriger. Winkelbegrenzung und Sicherheitssysteme limitieren die Aufnahmen doch teilweise stark. Mit der DJI FPV Drohne hingegen kann man richtig Schwung holen, die Drohne in den Wind werfen oder auch mal das Gas komplett auf Null ziehen, um ein wenig Hangtime zu erhalten. Rollen fliegen, Loopings drehen, ihr seid quasi frei wie ein Vogel und könnt so richtig durchstarten.

DJI FPV Drohne im Race

Der definitiv große Unterschied zu bisherigen DJI Drohnen: Mit der DJI FPV Drohne kommt das Bild praktisch latenzfrei in die Brille. Es entsteht kaum Verzögerung. Damit wird die DJI FPV Drohne die beste Drohne für alle, die jetzt in die Welt von FPV einsteigen wollen.

Mehr Freestyle

Auf dem Papier protzt die neue 4K 60 FPS Drohne mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h – das konnte unsere ersten Tests bestätigen, das Ganze aber (natürlich) nur im manuellen Modus. Mit 803 Gramm ist die neue Drohne nicht gerade leicht – trotzdem aber hat DJI es hinbekommen, eine agile Drohne daraus zu machen.

Die Brille ist ähnlich dem Vorgänger gestaltet, die Fernsteuerung kommt als komplette Neuentwicklung daher. Die Sticks sind länger als von Mavic und Mini gewohnt – ihr braucht Spielraum für die feinsten Manöver. Praktisches Feature: Die Sticks können abgeschraubt und bequem im Griff verstaut werden. Einstellungen sind über gut designte Regler und Knöpfe bequem erreichbar, quasi selbsterklärend für alle, die mit einem Game Controller vertraut sind.

Ein neuer 6 S Akku beschert euch rund 20 Minuten Flugzeit. Selbst bei minus 12 Grad während unserer Tests war es kein Problem, die DJI FPV Drohne etwa 16 Minuten in der Luft zu halten. Generell gilt natürlich bei softem Fliegen eine längere Akkuzeit, bei hartem, schnellem Freestyle bleibt ihr gut 7-8 Minuten in der Luft. Eine extreme Racing Situation lässt den Akku immerhin stattliche 4 Minuten durchhalten.

Das inkludierte DJI Stabilisierungssystem „DJI Rocksteady“ sorgt für eine top Stabilisierung und damit butterweiche Aufnahmen. Alle entstehenden Ruckler werden glattgebügelt.

DJI FPV Drohne in der Luft

Mehr Modi

Drei Modi bieten für jeden Piloten die passende Einstellung – ratsam ist es in jedem Fall, langsam zu starten und vorsichtig herauszufinden, welchen Modus ihr zu welchem Zeitpunkt am besten handeln könnt. Hast Du bereits Erfahrungen im Drohne fliegen? Wie ist Dein Können? Vor der Königsdisziplin, also dem Flugmodus „Manuell“, ist es extrem wichtig, sich ein paar Stunden Zeit zu nehmen – DJI hat dafür auch einen Simulator entwickelt, der Einsteigern hilft, ihre Muskeln auf die anspruchsvollen Bewegungen hin zu trainieren.

N“ Modus: Dieser „Normal“ Modus ist fast identisch zu anderen DJI Drohnen. Er ist bestens geeignet für alle Einsteiger und Anfänger mit wenig Erfahrung.

S“ Modus: Der „Sport“ Modus vereinfacht FPV Fliegen für ein aufregendes Flugerlebnis stark. Dieser Modus mischt im Grunde ein wenig den normalen und den manuellen Modus und ist geeignet für Piloten mit Anfangserfahrung.

M“ Modus: Im „Manuell“ Modus gebt ihr „volle Pulle“ und seid völlig frei. Nicht vergessen: Simulator vor Beginn ist der Schlüssel!

Und das abschließende Urteil? Wenn ihr schon lange darauf gewartet habt, schnell und sicher ins FPV einzusteigen, dann ist die DJI FPV Drohne die perfekte Komplett-Lösung und ihr solltet definitiv zuschlagen. Aber auch für (semi-) professionelle Anwendungen und geübte Piloten kann die Drohne vieles ungemein vereinfachen – kein Basteln und Experimentieren mit GoPros und Gimbals mehr, eine Kameraleistung wie die einer GoPro HERO9 und nie dagewesene dynamische Aufnahmen sind das Ergebnis.

…und hier geht’s direkt zu den Produkten bei uns im Shop: DJI FPV DROHNE

Checkt unser ausführliches Produkt-Video mit Martin Bennat!

DJI FPV Test auf dem camforpro YouTube Channel
Martin Bennat bei uns im Studio

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.