Allgemeincamforpro News

Einmal einfach bitte: Insta360 Studio Update

Insta360 hat ein umfassendes Update seiner Desktop-Bildbearbeitungssoftware Insta 360 Studio herausgebracht. Das am 23.09.2021 erschienene Update hat eine brandneue Benutzeroberfläche. Diese soll den Workflow noch einfacher und intuitiver machen.

Das Update folgt auf ein umfangreiches Update der Insta360-App im letzten Monat. Nun zeigt sich einmal mehr das kontinuierliche Engagement von Insta360, die Benutzerfreundlichkeit ihrer Kameras und Software zu verbessern.

Das kostenlose Update steht zum Download auf der Insta360 Website bereit und ist mit allen Insta360 Consumer-Action-Kameras kompatibel, einschließlich Insta360 ONE R, ONE X2, GO 2 und ONE X. Das Update ist für Windows- und Mac verfügbar und bietet außerdem volle Kompatibilität mit M1-Macs.

Einfacherer Import

Verbesserungen für die Nutzer sind gleich zu Beginn des Bearbeitungsprozesses spürbar. Wenn die Insta360 Kamera mit dem Computer verbunden wird, erkennt Insta360 Studio die Kamera nun automatisch. Der User wird aufgefordert, entweder einzelne Dateien auszuwählen oder alle Daten auf der SD-Karte auf einmal zu importieren. Vorbei mit der zeitraubenden Suche nach Dateien und dem Importieren in die Software!

Einmal importiert, werden die Dateien nun in einer Seitenleiste links auf der Benutzeroberfläche angezeigt. Dabei sind drei verschiedene Vorschauoptionen einschließlich einer neuen Miniatur-Vorschauoption auswählbar. Nutzer können die Dateien auch nach Speicherort und bevorzugten Dateien filtern, um den Zugriff zu erleichtern.

Neue Thumbnail Vorschau für Insta360 Studio

Einfachere Bearbeitung und Projektmanagement

Auch die Bearbeitung von Kameramaterial ist mit Insta360 Studio nun einfacher, insbesondere wenn es um das Reframing von 360°-Filmmaterial mit Keyframes geht. Wenn Nutzer jetzt auf die Timeline klicken um einen Keyframe hinzuzufügen, wird ein neues Fenster mit Optionen zum Anpassen von Schwenkwinkel, Neigungswinkel, Rollwinkel, Sichtfeld und Entfernung angezeigt.

Die Video-Timeline wurde ebenfalls überarbeitet und zeigt nun eine Miniaturansicht an, wenn man mit der Maus darüberfährt. Auch Schaltflächen zum Verfolgen von Zielen (Deep Track), zum Anpassen der Videogeschwindigkeit (TimeShift) und zum Hinzufügen von Bewegungsunschärfe sind jetzt leichter zu finden.

Video-Timeline in Insta360 Studio

Auf der rechten steht ein neuen „Projektmanagement“ Panel zum gleichzeitigen Bearbeiten und Speichern verschiedener Versionen derselben Rohdateien zur Verfügung. User können sowohl ein bearbeitetes Video klonen als auch ein neues Projekt aus der Rohdatei starten.

Neues Projektmanagement Panel in Insta360 Studio Update

Benutzer können jetzt Vorgänge rückgängig machen, indem sie auf das Rückgängig-Symbol oder eine spezielle Taste klicken. Zudem können Vorgänge auch wiederholt werden.

Einfacheres Exportieren

Einmal fertig mit der Bearbeitung, ist auch das Exportieren mit dem Update nun deutlich einfacher. Nutzer können ihre bevorzugten Exporteinstellungen (z.B. Auflösung, Übertragungsrate oder Kodierungsformat) als Voreinstellung speichern, um zukünftig noch leichter darauf zugreifen zu können.

Nutzer können jetzt Exporte zu einer Warteschlange hinzufügen, so dass mit dem Export gewartet werden kann, bis alle Bearbeitungen abgeschlossen sind. Dann kann alles gebündelt exportiert werden. Das bedeutet weniger Zeitverschwendung zwischen den Bearbeitungen und liefert ein insgesamt reibungsloseres Exporterlebnis.

Also, fix das Update für Insta360 Studio installieren, Vorteile der neuen Features nutzen und einfach „mehr einfach“ erleben! Und falls ihr noch nicht dabei seid, geht’s hier entlang zu den genialen Cams aus dem Hause Insta360 bei uns im Shop.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.